Warum bietet Shell Energy erneuerbare Energien wie Biogas an?

    Erneuerbare Energien sind ein wichtiger Baustein für die Energiewende. Ganz im Sinne unserer Unternehmensmission möchten wir bei Shell Energy unseren Kunden den Zugang zu nachhaltigen Energiequellen erleichtern. Mit Ökostrom und Biogas bietet Shell Energy Verbrauchern umweltfreundliche Alternativen für ihr Zuhause und ebnet den Weg in eine bessere Energiezukunft. Gleichzeitig leistet Shell Energy damit einen wichtigen Beitrag zu Umwelt- und Klimaschutz. So trägt Shell Energy auch maßgeblich zur Netto-Null-Emissionen-Strategie der Shell Gruppe bei. Mit den Biogas- und Ökostromtarifen kann Shell Energy gemeinsam mit den Verbrauchern den ökologischen Fußabdruck gezielt verringern.

    Erneuerbare Energien sind ein wichtiger Baustein für die Energiewende. Ganz im Sinne unserer Unternehmensmission möchten wir bei Shell Energy unseren Kunden den Zugang zu nachhaltigen Energiequellen erleichtern. Mit Ökostrom und Biogas bietet Shell Energy Verbrauchern umweltfreundliche Alternativen für ihr Zuhause und ebnet den Weg in eine bessere Energiezukunft. Gleichzeitig leistet Shell Energy damit einen wichtigen Beitrag zu Umwelt- und Klimaschutz. So trägt Shell Energy auch maßgeblich zur Netto-Null-Emissionen-Strategie der Shell Gruppe bei. Mit den Biogas- und Ökostromtarifen kann Shell Energy gemeinsam mit den Verbrauchern den ökologischen Fußabdruck gezielt verringern.

    Um Kunden Vielfalt und Flexibilität bei der Auswahl des Wunschtarifs zu ermöglichen, bietet Shell Energy unterschiedliche Biogastarife an. Unser Biogas100 enthält 100 Prozent Biogas und ermöglicht damit einen kompletten Umstieg auf nachhaltiges Gas. Der Shell Energy BiogasMix-Tarif erfüllt ebenfalls hohe Qualitäts- und Nachhaltigkeitsstandards. Mit 30 Prozent ist der Biogas-Anteil im direkten Marktvergleich zudem überdurchschnittlich hoch. So lässt sich mit allen Shell Energy Biogastarifen der CO2-Fußabdruck verringern – und so ein wichtiger Beitrag zum Klima- und Umweltschutz leisten.

    Ja, das ist möglich. Geben Sie Ihre Daten in unseren Tarifrechner ein und wählen Sie jeweils Ihren Wunschtarif für Ökostrom bzw. Biogas. Bitte nehmen Sie hier zwei separate Anmeldungen vor. Sowohl bei Biogas als auch Ökostrom haben Sie die freie Wahl zwischen verschiedenen Preisstufen und Laufzeiten – angefangen von flexiblen 1-Monats- über 12-Monats- bis hin zu 24-Monatsverträgen. So bieten wir Ihnen stets den passenden Tarif für Ihre individuellen Bedürfnisse.

    Biogas ist eine Energiequelle, um zur Reduktion von Treibhausgasen beizutragen und die Energiewende voranzutreiben. Bei der Verbrennung von Biogas wird nur die Menge an Kohlendioxid (CO2) freigesetzt, die zuvor von der verwendeten Biomasse aus der Luft aufgenommen und anschließend gebunden wurde. Das Shell Energy Biogas wird zudem aus organischen Rest- und Abfallstoffen gewonnen – und stellt damit eine besonders ressourcenschonende und umweltfreundliche Energiequelle dar.

    Unser Biogas wird in verschiedenen Biogasanlagen in Dänemark aus organischen Rest- und Abfallstoffen gewonnen. Die Herkunft wird regelmäßig geprüft und im dena-Biogasregister dokumentiert. Die Deutsche Energie-Agentur GmbH (dena) ist eine unabhängige, bundeseigene Institution, die sich für erneuerbare Energien sowie die Energiewende in Deutschland einsetzt. Zusammen mit dem Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (BMU), diversen Branchengrößen und -experten hat dena das Biogasregister entwickelt, um in Deutschland verwendete Biogasmengen und -qualitäten transparent zu dokumentieren.

    Das Shell Energy Biogas entsteht bei der Vergärung von organischen Rest- und Abfallstoffen in einem luftdicht verschlossenen Behälter. Bei der biologischen Zersetzung der Abfallreste bildet sich ein Gasgemisch, das hauptsächlich aus Methangas besteht. In weiteren technischen Verarbeitungsschritten wird das Biomethan qualitativ aufgewertet.

    Das Shell Energy Biogas wird größtenteils aus organischen Rest- und Abfallstoffen gewonnen. Durch die Vergärung entsteht ein Gasgemisch, das im Anschluss veredelt und dann in das bestehende Erdgasnetz eingespeist wird. Im eigenen Zuhause kann es dann wie herkömmliches Gas, zum Beispiel zum Kochen oder Heizen, verwendet werden.

    Biogas ist unabhängig vom Wetter und kann zu jeder Tages- und Jahreszeit hergestellt werden. Das Shell Energy Biogas wird zudem aus organischen Rest- und Abfallstoffen gewonnen und stellt damit eine besonders ressourcen- und klimaschonende Energiequelle dar.

    Biogas kann aus verschiedenen organischen Ausgangsstoffen gewonnen werden. Für das Shell Energy Biogas werden organische Rest- und Abfallstoffe verwendet. Eine Konkurrenz zur landwirtschaftlichen Nutzung von Anbauflächen durch sogenannte Energiepflanzen ist beim Shell Energy Biogas daher ausgeschlossen.

    Unser Biogas beziehen wir aus verschiedenen Biogasanlagen in Dänemark. Unser Erdgas ist ein repräsentativer Mix der für Deutschland typischen Gasversorgung. Derzeit ist es noch der Fall, dass zur Sicherstellung der Versorgung auch ein Teil russisches Gas eingespeist wird. Der restliche Anteil Ihres Erdgases stammt aus EU-Ländern wie Norwegen, den Niederlanden, Belgien und Dänemark. Wie die Bundesregierung auch, arbeiten wir als Shell Energy schrittweise an Alternativen zu russischem Erdgas.

    Für die Gewinnung des Shell Energy Biogases nutzen wir organischen Rest- und Abfallstoffe – und verwerten damit andernfalls „verlorene“ Ressourcen. Außerdem werden Reststoffe, die bei der Gewinnung von Shell Energy Biogas anfallen, in der Landwirtschaft oftmals als Düngemittel weiterverwendet. Auch andere Ansätze zur Weiterverwendung der Gärreste, etwa als Heizpellets oder als Baumaterial, werden gerade erforscht. Ein weiterer wichtiger Vorteil von Biogas: Wird es verbrannt – etwa beim Kochen oder Heizen –, wird nur das CO2 freigesetzt, das zuvor in den organischen Rest- und Abfallstoffen gespeichert war. So lassen sich CO2-Emissionen reduzieren. Shell Energy Biogas ist damit eine klima- und umweltschonende Energiequelle.

    Biogas lässt sich aus unterschiedlichen organischen Ausgangsstoffen gewinnen wie etwa das Shell Energy Biogas aus organischen Rest- und Abfallstoffen. Bei der Verbrennung des Biogases wird nur das CO2 freigesetzt, das zuvor in der Biomasse enthalten war. Mit Öko- und Klimagas sind bestimmte Erdgas-Optionen gemeint, die als besonders nachhaltig gekennzeichnet sind. Hierbei werden die Treibhausgasemissionen, die bei der Erdgasgewinnung und -verbrennung entstehen, durch Klimazertifikate ausgeglichen. Unter anderem fördern die Anbieter von Klima- und Ökogas Klimaprojekte und beteiligen sich beispielsweise mit finanziellen Mitteln an der Aufforstung von Wäldern. Die angepflanzten Bäume binden dann wiederum CO2 und wirken dem Treibhauseffekt entgegen.

    Biogas wird in Zukunft sicherlich eine größere Rolle bei der Energieversorgung spielen und einen wichtigen Beitrag zur Energiewende leisten. Wind- und Sonnenenergie sind abhängig von Jahreszeiten und vom Wetter, Biogas hingegen nicht. Schon heute leistet Biogas einen Beitrag zur Energieversorgung: Insgesamt lieferte die feste Biomasse laut Biomassenverband und Umweltbundesamt im Jahr 2020 einen Beitrag von 117,1 Mrd. kWh am Endenergieverbrauch für Wärme und Kälte. Der Umstieg auf erneuerbare Energien kann jedoch nur schrittweise erfolgen, da insbesondere die Kapazitäten und Infrastrukturen für eine flächendeckende, langfristig gesicherte Versorgung mit erneuerbaren Energien in weiten Teilen erst geschaffen werden muss. Shell Energy Kunden können das nachhaltige Gas aber bereits heute in ihrem Zuhause nutzen.